MIT Stade begrüßt höhere GWG-Abschreibungsgrenze

Münnecke: „Mittelstand wird von unnötiger Bürokratie befreit“

Vor ein paar Tagen haben sich die Bundestagsfraktionen von Union und SPD auf eine höhere Grenze bei der Abschreibung von geringwertigen Wirtschaftsgütern (GWG) geeinigt. Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT) in Stade begrüßt die Einigung der Fraktionen von Union und SPD auf eine höhere Grenze bei der Abschreibung von geringwertigen Wirtschaftsgütern (GWG). „Damit entlastet die unionsgeführte Bundesregierung den Mittelstand auch im Landkreis Stade von unnötiger Bürokratie und setzt gleichzeitig wichtige Investitionsanreize“, sagt Henning Münnecke, Kreisvorsitzender der MIT Stade.

Ab dem 1. Januar 2018 sollen Unternehmen Wirtschaftsgüter wie zum Beispiel Büromaterial, Mobiltelefone, Laptops, Werkzeuge und Möbel nicht mehr nur bis 410 Euro, sondern bis 800 Euro sofort abschreiben können. Münnecke: „Die MIT hat sich seit langem für eine Anhebung der Schwelle eingesetzt. Es war lange überfällig, dass der GWG-Schwellenwert nach mehr als 50 Jahren angepasst wird.“

Der Bürokratieabbau-Experte der Unionsfraktion, MIT-Bundesvorstandsmitglied Helmut Nowak zeigte sich ebenfalls erleichtert, da er vor drei Jahren das Thema GWG angepackt hat und schließlich zum Erfolg führen konnte: „Das sind gute Nachrichten für unsere Familienunternehmen im Land. Durch die Anhebung lösen wir einen zusätzlichen Investitionsschub von rund 400 Millionen Euro aus und zeigen: Die Union ist die Partei des Mittelstands.“

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung von CDU und CSU (MIT) ist mit mehr als 25.000 Mitgliedern der stärkste und einflussreichste parteipolitische Wirtschaftsverband in Deutschland. Die MIT vertritt die Interessen der Mittelständler und setzt sich für mehr Unternehmergeist in der Politik ein.

Unsere Pressemitteilung “MIT Stade begrüßt höhere GWG-Abschreibungsgrenze” gibt es hier zum Download als PDF.

Beitrag teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone

Das wird Ihnen auch gefallen...